Die Geschichte der FF Hitzacker

Die Geschichte der FF Hitzacker - 1951-2000

Im Jahre 1951 wurde ein neues LF8 angeschafft, und vom 18.-22.Juli 1954 waren 23 Mann beim Katastropheneinsatz während des Sommerhochwassers am Schaafhausener Polder eingesetzt, um mit Sandsäcken den Notdeich zu verstärken. Am 09.11. 1958 wurde wieder ein neues LF 8 angeschafft, diesmal ein Opel Blitz mit Vorbaupumpe. Dieser gab seinen Geist dann im Jahre 1975 auf, und wurde durch einen Daimler Benz ersetzt.

Die Geschichte der FF Hitzacker - 1930-1950

Am 26.08.1930 wurde die Motorspritze abgenommen. Der Zweizylinder- Zweitaktmotor "Goliath 2" mit einer Leistung von 800 - 1000 Litern pro Minute wurde von der Magirus AG geliefert, und konnte hinter jedes beliebiges Auto gehängt und gezogen werden. Mittlerweile verfügte der Landkreis über 17 Freiwillige Feuerwehren und 11 Pflichtfeuerwehren mit insgesamt 500 Mitgliedern.

Die Geschichte der FF Hitzacker - 1910-1929

Am 20. November im Jahre 1910 gründeten verantwortungsvolle Bürger unserer Stadt die Freiwillige Feuerwehr Hitzacker, um das Leben und Eigentum ihrer Mitbürger schützen zu können. Zwecks der Gründung wurde damals eine Versammlung im Stahlbockschen Lokal (jetzt "Bürgerstube) einberufen. Den Vorsitz führte der Bürgermeister Hüpeden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen