Brandschutzerziehung in Hitzacker

Seit dem Jahr 2000 wird in der Feuerwehr Hitzacker (Elbe) aktiv Brandschutzerziehung angeboten. Bis 2010 von Uwe Meyer geleitet übernahm 2011 Sebastian Kuklinski die Aufgabe des Brandschutzerziehers. Einmal jährlich besuchen uns Schüler der Grundschule sowie Kinder und Betreuer der Kindergärten aus Hitzacker. Spielerisch wird den Kindern gezeigt, wie man sich bei einem Feuer verhält, welche Telefonnummer man wählen muss wenn es brennt und wie aus einem ganz normalen Mann ein Atemschutz Geräteträger wird. 

 Aber: Brandschutzerziehung ist eine Aufgabe für ALLE !!

Wußten sie, ...

  • dass es in Deutschland eine besonders hohe Anzahl von Brandopfern bei Kindern und Jungendlichen gibt ???
  • das jede dritte fahrlässige Brandstiftung von Kindern und Jugendlichen verursacht wird ???
  • das es jährlich über 200 tote Kinder durch Feuer gibt ???
  • das es jährlich über 150.000 Brandverletzte Kinder und Jugendliche gibt ???

 Ziele der Brandschutzerziehung

  • Reduzierung der Brandverursachung durch Kinder
  • dadurch eine Reduzierung der Zahl der Brände
  • dadurch Reduzierung der Brandtoten und Brandverletzten

 Wußten sie, ...

  • dass in jedem Jahr die Feuerwehren im Land Niedersachsen zu ca. 18.000 Bränden ausrücken müssen?
  • dass oftmals das Zündeln von Kindern Ursache eines Brandes ist und dabei erhebliche Sachwerte vernichtet werden?
  • dass in den meisten Fällen sich ihre Kinder selbst und andere Menschen in große Gefahr bringen?
  • dass es unsere freiwillige Aufgabe ist, nicht nur Brände zu löschen und schnelle technische Hilfe zu leisten, sondern auch vorbeugende, intensive Unterstützung zur Brandschutzerziehung in den Kindergärten und Schulen anzubieten?
  • dass unsere Aktionen in Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Schulen dazu beitragen, Ihr Kind fürdie Vermeidung von Bränden zu sensibilisieren
  • dass Ihr Kind so lernt, wie es sich in Gefahrensituationen richtig zu verhalten hat?
  • dass in den meisten Fällen die Schwächsten unserer Gesellschaft Opfer eines Brandes sind?

Daher...

  • kennt Ihr Kind seinen Namen und seine vollständige Anschrift?
  • kennt Ihr Kind die Notrufnummer der Feuerwehr?
  • wie verhält sich Ihr Kind bei Feueralarm wenn z.B. die Sirene geht?
  • wie würde Ihr Kind im Falle eines Brandes reagieren?
  • besucht Ihr Kind einen Kindergarten oder eine Grundschule wo schon einmal Brandschutzerziehung durchgeführt wurde?

Brandschutzerziehung - warum?

  • Kinder haben nur geringe Kenntnisse über den Brandschutz
  • Kinder sollen Brandgefahren erkennen und beurteilen lernen
  • Kinder sollen die Wirkung von Feuer und Rauch beurteilen lernen
  • Kinder sollen den Umgang mit Brandschutzeinrichtungen lernen
  • Kinder sollen richtiges verhalten bei Bränden lernen 


Wir unterstützen und beraten Sie durch unseren Schulklassenbetreuer aus der örtlichen Feuerwehr. Wir vermitteln Ihnen diverse Methoden zur Brandschutzerziehung, wie Videos, Schriftreihen anerkannter Pädagogen, Lehreinheiten und Lehrmittelkoffer! Gern organisieren wir einen Besuch in unserem Feuerwehrhaus.

Sind sie neugierig geworden und möchten gern mehr über die Brandschutzerziehung in unserer Feuerwehr wissen?

Dann rufen Sie uns an ...

Ihre Freiwillige Feuerwehr Hitzacker

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen