Auch ein Taucher vom DLRG war dabei, um das Geschehen unter Wasser zu verfolgen und bei Problemen zur Seite zu stehen und zu helfen